Der heilige Eddy von Jakob Arjouni

heilige_eddy

Blurb:

Neuer Held des Kayankaya-Autors ist Eddy Stein. Der hat sich im linksalternativen Kreuzberg eine Klischeeidentität aufgebaut, während er in den Bonzenvierteln ausgeklüngelte Trickbetrügereien startet und sich so sein Musikerdasein finanziert. Doch bei einem Handgemenge im Hausflur seiner Altbauwohnung tötet er aus Versehen Berlins meistgehassten Prominenten: den Großkapitalisten Horst König, der als Käufer der Tempelhofer Deo-Werke zunächst als Retter gefeiert wurde, nach der angekündigten Schließung aber als Vernichter von 8000 Arbeitsplätzen in den Schlagzeilen ist. Um seine Tarnung nicht auffliegen zu lassen, muss Eddy die Leiche verschwinden lassen. Als das gelingt, hören die Schwierigkeiten trotzdem nicht auf, denn der vermeintliche Mord an König wird zum Großereignis, und die Boulevardmedien feiern den unbekannten Mörder als Volkshelden.


In a nutshell:

I read it in: German

I liked it:     Yes      

For people who like: Screwball Comedies, Billy Wilder


My thoughts: 

Da das Buch ohnehin nur auf deutsch erhältlich ist, und dies ausserdem so gut in den German Literature Month passt, ist es nur angebracht, auch auf  deutsch darüber zu bloggen.

Ich habe bisher kaum von Jakob Arjouni gehört, und erst Lizzy’s giveaway post hat mich auf ihn aufmerksam gemacht. Da erinnerte ich mich vage an den Titel “Happy Birthday, Türke”. Wie es der Zufall will, bin ich kurz darauf in unserer Bücherei auf “Der heilige Eddy” gestossen.

Der Anfang erinnerte mich sehr an Billy Wilders “One, Two Three”, nur ohne Schwiegersohn in spe, dafür aber mit Leiche. Herrlich komisch, und Eddy’s Gedankengänge und Grundsätze sind einfach wunderbar.

Später lässt die Komik etwas nach, aber deshalb wird es nicht weniger unterhaltsam. Jakob Arjounis Stil zu schreiben hat mir sehr gut gefallen und Eddys Stimme war sehr realistisch – soweit ich das beurteilen kann, ich bin weder mit Trickbetrügern noch mit Original Berlinern bzw. Berliner Originalen gut vertraut.

Die Geschichte wies ein recht grosses Loch gegen Ende zu auf. Eddy’s Geschichte, die er der Polizei erzählte, klang zwar plausibel, jedoch könnte sie in Miuten wie eine Seifenblase platzen, wenn die Möbelpacker oder Königs Bodyguards aussagen würden. Die Bodyguards mögen ja vielleicht noch aus bekannten Gründen den Mund halten; weshalb aber die anderen schweigen sollten, leuchtet mir nicht ein. Und damit wäre dann auch Arkadi dran. Irgendwie hat mich das nicht zufriedengestellt.

Abgesehen davon ist dies eine wunderbare unterhaltsame, komische Geschichte, die schnell gelesen ist, einfach deshalb, weil man das Buch nicht aus der Hand legen mag.

Location: Berlin, Germany

Berliner BezirkeKreuzberg Hotel Adlon Schloss Charlottenburg

Alle Bilder von wikipedia. Klick auf das Bild führt zu dem wikipedia Eintrag mit Urheber.

Product info and buy link :

Title Der heilige Eddy
Author Jakob Arjouni
Publisher Diogenes
ISBN 978-3257240177
I got this book from the library
Buy link Kaufe “Der heilige Eddy”

 

Hast du dieses Buch auch gelesen? Wie fandest du es?

This post is part of

german_lit

2 Comments Write a comment

  1. Ich habe die ersten Kayankaya Romane gelesen und der Humor gefiel mir besonders gut. Der Detektive erinnerte mich an Chandlers Marlowe, nicht ganz so gut aber überraschend gut. Finde er sticht aus der deutschen Krimilandschaft deutlich heraus und hat ja auch nicht Krimis geschrieben. Die Bücher sind verschieden gut, aber enttäuscht hat er mich nie.
    Caroline’s last post ..Heinrich Böll: The Silent Angel – Der Engel schwieg (1951) Literature and War Readalong November 2011 Meets German Literature Month

    Reply

Leave a Comment

Required fields are marked *.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

CommentLuv badge